Erbschaft – Beratung und Betreuung


Beim Eintritt eines Todesfalls besteht häufig Beratungsbedarf für die Erben. Ein Todesfall und die damit verbundene Erbschaft wirft eine Vielzahl von Fragen auf:

  • Welche Behördengänge sind notwendig?
  • Wie kann man sich als Erbe legitimieren?
  • Was muss getan werden, um die laufenden Geschäfte des Verstorbenen erledigen zu können?
  • Soll das Erbe ausgeschlagen werden, weil der Nachlass überschuldet ist?
  • Welche Fristen sind einzuhalten?
  • Gibt es mehrere Testamente oder Erbverträge des Verstorbenen und bestehen Zweifel hinsichtlich der Wirksamkeit der letzten?
  • Was ist im Rahmen einer Erbengemeinschaft zu beachten?
  • Wie soll man sich verhalten, wenn ein Miterbe der Erbengemeinschaft in der Nachlassimmobilie wohnt? Unter welchen Voraussetzungen kann man Nutzungsersatz von dem Miterben verlangen?

Rechtsanwältin Astrid Bösch begleitet sie im Rahmen der Auseinandersetzung einer Erbengemeinschaft, eines Erbscheinsverfahrens, der Geltendmachung bzw. Abwehr von Pflichtteilsansprüchen sowie bei allen weiteren Fragen und Schwierigkeiten.

 

Sie benötigen eine Erbschaftsberatung?

Rufen Sie uns gerne an. 02103-249555