Erbschaftsteuer 1.1.2010


Erbschaftsteuer (seit 2010)


1) Höhe des Freibetrags

Person und entsprechender Freibetrag (Euro):

  • Ehegatte/eingetragener Lebenspartner: 500.000
  • Eheliche/nichteheliche Kinder, Adoptiv- und Stiefkinder sowie Kinder von bereits verstorbenen Kindern: 400.000
  • Enkel: 200.000
  • Eltern und Großeltern*: 100.000 (gilt nur bei Erbschaften, bei Schenkungen lediglich 20.000)

 

2) Höhe des Steuersatzes in Prozent

-je Steuerklasse dargestellt-

 

Höhe des Steuersatzes in Prozent, je Steuerklasse
bis zu einem Wert von
I
II
III
       75.000 € 7 15 30
300.000 € 11 20 30
600.000 € 15 25 30
6.000.000 € 19 30 30
13.000.000 € 23 35 50
26.000.000 € 27 40 50
über 26.000.000 € 30 43 50

 

3) Höhe des Steuersatzes bis 2009

Erbschaftsteuer 2009

Höhe des Steuersatzes in Prozent  -je Steuerklasse dargestellt-

Erbschaftsteuer 2009 (in Prozent)
bis zu einem Wert von
Steuerklasse I
 II    
ab 1.1.2009
       III     
       75.000 € 7 30 30
300.000 € 11 30 30
600.000 € 15 30 30
6.000.000 € 19 30 30
13.000.000 € 23 50 50
26.000.000 € 27 50 50
über 26.000.000 € 30 50 50

 

Gleichstellung von Lebenspartnern bei der Erbschaftsteuer (sowie bei der Schenkung- und Grunderwerbssteuer)

Durch das Jahressteuergesetz 2010 sollen künftig eingetragene gleichgeschlechtliche Lebenspartner im Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz und im Grunderwerbsteuergesetz genauso behandelt werden wie Ehegatten.

Der Entwurf des Jahressteuergesetzes 2010 sieht folgende Verbesserungen vor:

  • Lebenspartner werden wie Ehegatten der Steuerklasse I zugeordnet.
  • Lebenspartner erhalten den gleichen Freibetrag wie Ehegatten.
  • Lebenspartner können Grundstücke aus dem Nachlass des verstorbenen Lebenspartners steuerfrei erwerben.
  • Auch im Rahmen der Vermögensauseinandersetzung bei Aufhebung der Partnerschaft sind Grundstückübertragungen grunderwerbsteuerfrei.
  • Für den ehemaligen Lebenspartner -nach Aufhebung der Lebenspartnerschaft- gilt Steuerklasse II.